Mit „Luther-Springerle“ auf dem Guttenberg

Mit rund 130 Besuchern war die Burgschenke auf dem Guttenberg am vergangenen Donnerstag bis auf den letzten der vorgesehenen Plätze gefüllt. Über eine Stunde lang lauschten die Zuhörerinnen und Zuhörer interessiert den Ausführungen des Burgherrn, Bernolph Freiherr von Gemmingen-Guttenberg. Mit Texten und Bildern zeichnete der heutige Chef des Hauses in seinem Vortrag die Geschichte seiner

Geschichte zum Nachschlagen

Evangelische Kirchengemeinde veröffentlicht Broschüre zum Reformationsjubiläum Kraichgau-Stimme / Tanja Ochs Das Jubiläumsjahr anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation hat begonnen. 2017 jährt sich Martin Luthers Thesenanschlag an der Schlosskirche zu Wittenberg zum 500. Mal. Die Ideen des Mönchs waren von Anfang an auch im Kraichgau populär. Die Herren von Gemmingen nutzten früh ihre Herrschaft, um

Wie die Reformation in den Kraichgau kam

Kraichgau-Stimme / 01. November 2016, 15:11 Uhr Update: 01. November 2016, 15:11 Uhr Gemmingen  Die Herren von Gemmingen nutzten früh ihre Herrschaft, um die reformatorischen Gedanken Martin Luthers umzusetzen. Konrad Schomerus, Thomas Binder und Roland Schölch haben über die Geschichte der Reformation im Kraichgau geschrieben. Von Tanja Ochs Der Stebbacher Konrad Schomerus, ehemaliger Pfarrer von

Der Kraichgau im Morgenlicht der Reformation

Im Jahr 2021 feiert die Evangelische Kirchengemeinde Fürfeld 500. Jahre Reformation. Mit Martin Germanus wurde der erste reformatorische Prediger in den Ort berufen. Viele Kraichgauer Reichsritter waren unter den ersten Fürsten in Südwestdeutschland, die in ihren Herrschaftsbereichen die Reformation einführten, indem sie ihr Patronatsrecht nutzten, um lutherische Prediger und Pfarrer einzusetzen. Fürfeld, Gemmingen, Menzingen, Neckarbischofsheim

Fürfelder Kirche wird saniert

01. August 2016, 14:02 Uhr Bad Rappenau  Die evangelische Kirche Fürfeld wird zurzeit saniert. Besondes wichtig waren die Arbeiten am Dach. Der Ausflug unters Dach der evangelischen Kirche Fürfeld flößt Respekt ein. “Bitte nur auf dem Steg gehen!”, warnen rote Schilder. Von unserem Redakteur Simon Gajer Die evangelische Kirche Fürfeld wird zurzeit saniert. Besonders wichtig

Martin Germanus auf dem Kirchentag …

#heutschongeteilt Martin Germanus (1495-1559), Pfarrer in Evangelische Kirchengemeinde Fürfeld, predigte seit 1521 die… Posted by Thomas Binder on Montag, 28. September 2015

TAUFERINNERUNG FEIERN – GOTTESDIENST AM 21. JUNI 2015

Ein Gottesdienst für unsere Täuflinge der Jahre 2007 bis 2011 Am 21. Juni 2015 beginnen wir um 09.30 Uhr mit einem neuen jährlichen Gottesdienst für unsere getauften Kinder und ihre Familien: wir feiern Tauferinnerung. Patinnen und Paten sowie Großeltern und weitere Verwandte freuen sich, wenn sie zu diesem Ereignis eingeladen werden. Der Gottesdienst soll die

GOLDENE, DIAMANTENE UND GNADENKONFIRMATION AM 29. MÄRZ 2015

Am 29. März 2015 feierten wir in Fürfeld um 09.30 Uhr die Gnaden-, Diamantene und Goldene Konfirmation. Goldene Konfirmation (Jg. 1965) feierten: Rudi Hofmann – Hans-Peter Eng – Werner Frasch – Heinfried Hintz – Reinhold Laumann – Wilfried Rudnik – Rainer Krepp -Edeltraud Hein geb. Dittrich – Iris Lörz geb. Reinhardt – Ursula Seichter geb.

Seniorenadventsfeier 7.12.2014

Wie jedes Jahr am 2. Advent haben wir wieder alle Fürfelder Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren zur Seniorenadventsfeier eingeladen. An unserem abwechslungsreichen Programm haben mitgewirkt: der Chor “Unterwegs” des Sängerbundes Fürfeld, die Klassen 1-4 der Grundschule Fürfeld, Rebekka Hanno (Gitarre), Alessa Reinhardt (Geige), Ortsvorsteher Marcel Mayer, das Akkordeonorchester der Musikschule Kowalski sowie Pfarrer Binder.

Ein Konzert für Frieden und Liebe

Chor “Unterwegs” stimmt in Fürfeld auf den Advent ein Von Gabriele Schneider Der Sängerbund-Chor Unterwegs verzückte das Publikum. Der Chor Unterwegs des Fürfelder Gesangvereins Sängerbund lud zum Konzert ein, riss sein Publikum in der evangelischen Kirche mit kraftstrotzendem, gefühlvollem, gut geschultem Gesang mit und bewegte die Zuhörer. Der Chor wollte mit seiner Liedauswahl eine Botschaft