Neue Pfarrerin tritt Dienst in Bonfeld an

Bad Rappenau Drei Jahre lang war die 33-jährige Stefanie Siegel als Dienstaushilfe im Kirchenbezirk Brackenheim tätig – so sieht es der Werdegang einer evangelischen Pfarrerin vor. Am Freitag trat sie ihre erste ständige Stelle als Pfarrerin in Bonfeld an. Die Theologin schaut gerne auf die vergangenen drei Jahre zurück: “Es war sehr spannend, ich habe viel Erfahrung gesammelt.” In Botenheim, Brackenheim, Frauenzimmern, Eibensbach, Schwaigern, und Pfaffenhofen-Weiler war die Pfarrerin tätig.

“Es war immer auch ein Ankommen und Abschiednehmen. Viele Menschen wachsen einem ans Herz, und dann muss man wieder gehen”, sagt sie. Jetzt an einem Ort zu bleiben, sei etwas Schönes. “Die Gemeinde in Bonfeld ist sehr vielfältig und lebendig. Die Menschen sind nett und offen”, sagt die gebürtige Stuttgarterin über ihre neue Wirkungsstätte.

Pfarrerin ist für Siegel ein Traumberuf . “Schon meine Eltern waren kirchlich engagiert. Deshalb habe ich bereits als Kind gemerkt: das könnte meins sein.” Nach und nach sei sie in die Kirche hineingewachsen: “Wenn man erstmal mit Herzblut dabei ist, lässt einen das nicht mehr los.”

Die Investitur der neuen Pfarrerin wird am Sonntag, 03. November 2013 ab 10.30 Uhr im Gottesdienst gefeiert.